*
top
Grundschule Husum - Iven Agssen Schule
top-1.jpg top2.jpg top4.jpg top3.jpg

topleft
 Iven-Agßen-Schule Husum        Lernen mit Kopf, Herz, Hand und viel Musik
Adresse-Block

Otto-Backens-Weg 3, 25813 Husum

Tel.:    04841-81915
e-mail senden

Menu
Startseite Startseite
Termine Termine
Unser Team Unser Team
Unsere Schule Unsere Schule
Rundgang Rundgang
Klassen Klassen
Arbeitsgemeinschaften Arbeitsgemeinschaften
Unterrichtszeiten Unterrichtszeiten
Geschichte der IAS Geschichte der IAS
Pädagogisches Konzept Pädagogisches Konzept
Jahrgangsübergreifendes Lernen Jahrgangsübergreifendes Lernen
Fördern und Fordern Fördern und Fordern
Musische Bildung Musische Bildung
Gesunde Schule Gesunde Schule
Ausbildungskonzept Ausbildungskonzept
Kinderzeit Kinderzeit
Schulsozialarbeit Schulsozialarbeit
Schulassistenz Schulassistenz
FiSch FiSch
Schulverein Schulverein
Elternvertretung Elternvertretung
Kinder für Kinder Kinder für Kinder
Aktuelles-Archiv Aktuelles-Archiv
Schuljahr 2014/2015 Schuljahr 2014/2015
Schuljahr 2013/2014 Schuljahr 2013/2014
Schuljahr 2012/2013 Schuljahr 2012/2013
Klassen-Archiv Klassen-Archiv
rechts_klick

Geschichte der IAS

Das alte Schulgebäude

Iven-Agßen-Schule Husum
1834
Iven-Agßen-Schule Husum
1969
Iven Agßen war der Gründer der Schule. Er lebte von 1573 bis 1663 in der Südermarsch, die wie Rödemis zu Lundengharde gehörte. Als reicher Bauer schien sein Lebensabend gesichert zu sein, doch dann kam die "Manndrenke", die große Flut des Jahres 1634. Sie nahm Iven Agßen fast den ganzen Besitz. Er musste wieder ganz von vorn beginnen. Als neuer Stiftsvogt wurde er auch Steuerbeamter und Richter und dem Bischof im Amte Schwabstedt verantwortlich.

In dieser Zeit waren Volksschulen noch weithin unbekannt. Dennoch konnten es sich nur die höheren Stände leisten, für die Bildung ihrer Kinder zu sorgen. Iven Agßen erkannte durch seinen schweren Schicksalsschlag, wie wichtig es ist, von Dingen des Lebens zu wissen. 

Ein Jahr nach dem Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges stellte er am 20.Oktober 1619 beim Amt Schwabstedt einen Antrag zur Errichtung einer Volksschule in seinem Heimatort. Schon zwei Monate später war die Erlaubnis da. Sie kam am 30. Dezember 1619 in Form einer Stiftungs-Urkunde vom Schleswiger Bischof Herzog Ulrich.  
(aus: "650 Jahren Rödemis" von Uwe Wolf, S. 85 f)

Zeittafel der Iven-Agßen-Schule

1619 wurde das Schulgebäude auf den Schulberg gebaut
1835 baute man ein neues Schulgebäude, weil das alte (knapp 200 Jahre alt) zu baufällig war
1846 brannte die Schule vollständig ab
1847
 
wurde ein neues und größeres Gebäude gebaut, weil nun schon 146 Schüler an der Schule waren; deshalb wurde ein 2. Klassenraum eingerichtet
1883 kam ein 3. Klassenzimmer dazu
1898 wurde in den Weihnachtsferien ein 4.Klassenzimmer fertig gestellt
1911 besuchten mittlerweile 304 Kinder die Rödemisser Volksschule
1912
 
wurde die Schule noch weiter ausgebaut; bis dahin hatte der Hauptlehrer noch im Schulgebäude gewohnt
1960

 
erhielt die Schule einen Physikraum (späterer Musikraum), einen Zeichensaal (Chorraum), eine Schulküche (Clubraum), ein Fotolabor (Medienraum) und 4 neue Klassenräume. Im Keller richtete man einen Werkraum ein
1961 wurde der Schulhof von vorne nach hinten verlegt
1978 wurde aus der Volksschule eine reine Grundschule
2000
 
erweiterte man den vorderen Schulhof. Auf dem hinteren Schulgelände wurde ein Pavillon aufgestellt
2004 zwei weitere Pavillons wurden aufgestellt
2009 Neubau des Schulgebäudes
2010 Bezug des neuen Schulgebäudes im Oktober
Grundschule Husum: Iven-Agßen-Schule HEUTE
HEUTE

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail